Mittwoch, 19. Dezember 2018

ASLA in Gold

Am Samstag, dem 06.10.2018 stellten sich unser Kommandant OBI Elsässer Lukas, unser Kommandantstellvertreter BI Schabus Christof und einer unserer Gruppenkommandanten LM Witting Thomas dem Atemschutzleistungsabzeichen in Gold.

In fünf Stationen wurde das Team auf Herz und Nieren im Bereich Atemschutz geprüft.

Die Stationen: 

  • Station 1:Gleich zu Beginn galt es einen theoretischen Test zu bewältigen, wobei aus 100 möglichen Fragen 30 richtig zu beantworten waren.
  • Station 2: Anschließend zur Theorie begann der praktische Teil mit dem richtigen Ankleiden und Ausrüsten für den Atemschutzeinsatz.
  • Station 3: Hier galt es innerhalb einer gewissen Zeit, eine verletzte Person im zweiten Obergeschoss aus einem „verrauchten“ Raum zu retten. Natürlich wurde kein Raum eingeraucht, es wurde nur angenommen.
  • Station 4:Innerhalb von 4 Minuten musste ein Zimmerbrand im 2. Obergeschoss gelöscht werden. Natürlich wurde hier auch wieder auf einen richtigen Brand verzichtet, daher lag das Augenmerk der Bewerter am richtigen Verlegen der Schlauchleitung, der Türöffnung, sowie in der Kommunikation innerhalb des Trupps.
  • Station 5:In der letzten Station wurde das richtige Ablegen des Atemschutzes, das Neubestücken der Geräte, die Prüfung der Geräte und die Maskenpflege abgefragt. Zu erwähnen ist, dass unser Trupp hier als Erster an diesem Tag fehlerfrei war.

Diese 3 Mann waren die ersten Fritzner, welche den Bewerb in Gold bestritten haben! 

Wir gratulieren unseren „Schnauzketieren“ auf diesem Wege nochmals zum erworbenen Leistungsabzeichen!