Sonntag, 08. Dezember 2019
 

Brand in Wohngebäude

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 1181
Einsatzort Details

Fritzens, Bergstraße
Datum 10.03.2019
Alarmierungszeit 11:50 Uhr
Einsatzbeginn: 11:53 Uhr
Einsatzende 13:37 Uhr
Alarmierungsart SAMMELRUF+SIRENE
Einsatzleiter OBI Lukas Elsässer
Mannschaftsstärke 23
eingesetzte Kräfte

FF Fritzens
Rettung
    Polizei
      Fahrzeugaufgebot   TLF Fritzens  LFB Fritzens  MTF Fritzens
      Brandeinsatz

      Einsatzbericht

      Kurz vor Mittag wurden wir per Sirene und Pager zu einem Einsatz gerufen - der Zeitpunkt der Alarmierung sprach sehr für einen Küchenbrand. Die eingehende Einsatzmeldung der Leitstelle Tirol (weitergeleitet von der Polizei Tirol) bestätigte diese Annahme. 

      Am Einsatzort angekommen galt die erste Priorität der Menschenrettung über die Steckleiter des TLF aus dem 1. OG. Der Fluchtweg "Stiegenhaus" war auftgrund der massiven Rauchentwicklung ohne Atemschutz nicht mehr passierbar. 
      In weiterer Folge wurde der Brand rasch durch einen Atemschutztrupp bekämpft. Schon während der Brandbekämpfung wurde versucht, den Brandrauch systematisch aus dem Gebäude mittels Überdruckbelüftung zu entfernen. 
      Leider waren während des Brandausbruchs viele Wohnungstüren geöffnet und somit konnte eine Rauchausbreitung nur mehr begrenzt verhindert werden. 

      Die Löschversuche durch die Eigentümerin und einen Nachbarn waren leider ohne Erfolg. 

      Seitens der TIGAS und des Bezirksrauchfangkehreres Josef Waibl erfolgte noch die Kontrolle der Heizungsanlage und des Kamins. 

      Nach ca. 1,5 Stunden konnten wir den Einsatz beeenden. 

      Leider ist das Gebäude aufgrund der Rauchausbreitung und der Beschädigung des Stromnetztes vorübergehend nicht bewohnbar. 

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder